Das Schattenvermächtnis

Iris Minder, Das Schattenvermächtnis, Kriminalroman, KaMeRu VerlagIris Minder, Das Schattenvermächtnis
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, 2017
ISBN 978-3-906082-56-1

Es ist der 3. Dezember 2015. Doro Schenker und Roland Rothenbühler erhalten in ihrer Medienagentur den Anruf einer Hundebesitzerin, die auf dem Spaziergang im Grenchner Wald bei der Ruine Witeli Eigenartiges und Beängstigendes bemerkt hat. Interessiert an spannenden Geschichten, machen sich Doro und Roland auf den Weg zur Ruine. Dort angekommen, verschwindet Roland auf unerklärliche Weise. Doro holt Hilfe bei zwei Bekannten, die sich auf private Ermittlungen spezialisiert haben.

Zur gleichen Zeit sichtet Andrea Erismann im Stadtarchiv die Akten der alteingesessenen Grenchner Familie Güggi. Die Chronik eines Thomaso Güggi weckt ihr Interesse. Die Eintragungen sind kaum mehr zu entziffern. Sie sind fast auf den Tag genau vor zweihundert Jahren geschrieben worden. Die Registrierarbeit wird plötzlich durch unheimliche Vorkommnisse gestört. Sind es die Geister der verstorbenen Familie oder steckt eine fiese Intrige dahinter? Als dann bei der Ruine des Witeli, den Mauerresten eines alten Bauernhauses, mitten im Wald des Jurasüdhangs, auch noch ihre Tochter Stefanie bei einem Ausflug mit der Schulklasse verschwindet, zweifelt Andrea Erismann an ihrem Verstand.

Ist es möglich, dass ungesühnte Verbrechen der Vergangenheit dazu führen, dass Seelen keine Ruhe finden? Gibt es so etwas wie übernatürliche Phänomene, die nicht mit dem gesunden Menschenverstand zu erklären sind?

Der Kriminalroman von Iris Minder bietet viel Spannung und geschichtliche Hintergründe zur Solothurner Stadt Grenchen.

Die 25. Stunde

Die 25. Stunde Katarina Madovčik, Ruben M. Mullis, Die 25. Stunde
Russlandkrimi

KaMeRu Verlag, gedruckte Neuauflage in Vorbereitung
ISBN 978-3-906739-65-6

Der erste Fall von Chefinspektor Nikita Andrejewitsch Morosow erschien 2000 im KaMeRu Verlag (roter Umschlag, vergriffen) und 2003 im Scherz-Verlag, Bern (blauer Umschlag, Taschenbuch Nr. 1906, ebenfalls vergriffen).

The 25th Hour (Kindle Edition)Die englische Ausgabe The 25th Hour ist am 30. September 2015 als als E-Book (Kindle Edition) bei amazon.com erschienen. Online kaufen >

Nikita A. Morosow, Chefinspektor der Moskauer Miliz, ist ein zynischer Einzelgänger. Im Privatleben gescheitert, vom neuen Russland enttäuscht, von der zunehmenden Kriminalität überfordert, ist der Wodka sein bester Freund. Die Untersuchung einiger Morde an jungen Frauen wäre für ihn Routine, wäre nicht eines der Opfer die Tochter eines hochrangigen Generals. Als sich der KGB in die Ermittlungen einschaltet, beginnt Morosow zu ahnen, dass es um mehr als eine einfache Mordserie geht.

Die 25. Stunde

Stimmen
„West und Ost in unheiliger Allianz (…) Die Ikone Russland, die Madovčik und Mullis ausstellen, ist russgeschwärzt, verwittert, zerbrochen. Trotzdem ist sie das Element, das dem ersten Buch des KaMeRu Verlages (…) das gewisse Etwas verleiht.“ – Neue Zürcher Zeitung

„Kühl bis an das heisse Herz. Geschrieben in der Schweiz und von internationalem Format: der Russland-Thriller „Die 25. Stunde“. Ein professionell geschriebener Reisser ohne Flucht in philosophische Exkurse, überdrehte Gags oder sonstige Schnörkel. Kein Wunder, dass das Buch wie übersetzt wirkt: ein Unterhaltungsroman auf internationalem Standard. Und das ist in der Schweiz selten wie ein Diamant.“ – WoZ – Wochenzeitung

„Ein süffiger Roman.“ – Neue Luzerner Zeitung

„Ein Buch, das gnadenlos die Verhältnisse im heutigen Russland ausleuchtet (…) Auffallend und für einen Krimi durchaus nicht selbstverständlich ist die differenzierte und gepflegte Sprache, welche die Lektüre trotz der Härte des Geschehens zum Genuss macht.“ – Affolter Anzeiger

„Den AutorInnen gelingt es immer wieder in kurzen Bildern etwa verlassene Industrielandschaften so zu schildern, dass der wirtschaftliche Niedergang mit wenigen Worten fühlbar wird. Kurze, fast stichwortartige Lebensläufe von neuen Personen erklären ihre Funktion einleuchtend, machen rasch klar, warum sie so und nicht anders handeln.“ – P.S.-Zeitung, Zürich

„Ein atmosphärisch starker Roman – eine echte Entdeckung.“ – Orell Füssli Buchhandlung

„Dem Autorenduo Katarina Madovčik und Ruben M. Mullis gelingt es hervorragend, jene bedrohliche Atmosphäre zu schaffen, in der es den Leser genauso friert wie Morosow im verschneiten Moskau.“ – Metropol

„Ein Reisser mit Sex, Crime und atemberaubendem Tempo, erschreckend identisch in der atmosphärischen Dichte, der Beschreibung des heutigen Russlands und der gekonnten Charakterzeichnung. Unglaublich, dass dieses Buch von zwei Westlern geschrieben wurde.“ – Literaturnaja gazeta, Anatolij Kuznetsov

„Wer sich einen spannenden und leicht lesbaren Krimi, der jederzeit als Vorlage zu einem Kino-Thriller dienen könnte (…) und dessen Handlung in bester Thrillermanier auch aus der Feder eines John LeCarré hätte stammen können (…), dem sei der Kauf bestens empfohlen.“ – Sarganserländer

„… Die 25. Stunde kann sich erstaunlich gut neben anderen in Russland spielenden Romanen nichtrussischer Autoren behaupten, man denke an die Arkadij-Renko-Serie von Martin Cruz Smith.“ – Lexikon der Kriminalliteratur, Klaus-Peter Walter

Die Entscheidung

Die EntscheidungChristina Casanova, Die Entscheidung
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, in Vorbereitung
ISBN folgt

Der Roman „Die Entscheidung“ ist der letzte Teil einer Trilogie, die aus lose aneinandergereihten Geschichten besteht. Die Figuren, die der Leser bereits aus „Die Naht“ und „Der Bund„, den ersten zwei Romanen von Christina Casanova kennt, treffen zum letzten Mal zusammen. Sie werden erneut mit dem Tod der gemeinsamen Freundin Simone, mit dem Täter, der ihre Krankheit verursacht hatte und mit den eigenen Gedanken an Rache, Gerechtigkeit und Versöhnung konfrontiert. Wie gewohnt zeichnet Casanova ihre Figuren mit feiner Feder und entwirft ein Psychogram der Liebe, der Leidenschaft und des Hasses.

Der Tod ist der Hirte

Der Tod ist der HirteKatarina Madovčik, Ruben M. Mullis, Der Tod ist der Hirte
Russlandkrimi

KaMeRu Verlag, in Vorbereitung
ISBN 3-906739-03-1

Ein Anruf der hiesigen Polizei führt den Moskauer Chefinspektor Nikita Andrejewitsch Morosow in die russische Provinz. In einer Neubauwohnung findet er seine Schulfreundin Tatjana vor – tot. Morosow folgt den unscheinbaren Spuren, die ihn in Kliniken, Spielhöllen, in eine geheimnisvolle Datscha in Peredelkino und schließlich nach Prag führen. In der Stadt an der Moldau versucht er mit Hilfe des tschechischen Polizeibeamten Pavel Michálek nicht nur, den Fall zu lösen, sondern in den Armen der attraktiven Libuše seine unglückliche Liebe zu der Moskauer Pathologin Ekaterina Lenskaja zu vergessen. Das Geheimnis, das er nach und nach enträtselt, entpuppt sich als erschreckend und menschlich zugleich. Morosow ahnt nicht, auf welch gefährliches Spiel er sich einlässt…“Der Tod ist der Hirte“ knüpft an „Die 25. Stunde“ an.

Der letzte Satz der Wahrheit

Der letzte Satz der WahrheitC.K. Miller, Der letzte Satz der Wahrheit
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, in Vorbereitung
ca. 250 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-906082-20-2

„Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge.“ – Thomas Mann

Die achtundzwanzigjährige Biochemikerin Tatjana Rühmann, die mit Professor Siebert, einem angesehenen Forscher auf dem Gebiet der Nanomedizin zusammenarbeitet, wird in ihrer Wohnung erschlagen aufgefunden. Schon bald ist es klar, dass mehrere Personen am Tod der jungen Wissenschaftlerin interessiert sein könnten. Doch Carlo Pfister, der Zürcher Ermittler aus „Das Lächeln der Pandora„, glaubt nicht an einfache Lösungen und grabt tiefer – bis zum letzten Satz der Wahrheit …

Der zerschnittene Fluss

Der zerschnittene FlussKatarina Madovčik, Der zerschnittene Fluss
Roman

KaMeRu Verlag, in Vorbereitung
ISBN 978-3-906739-98-4
ca. 250 Seiten, gebunden

An einem heissen Sommertag begegnet der verheiratete Nicolas, ein Jurist, der am Anfang einer vielversprechenden Karriere steht, Semira. Die junge, türkischstämmige Frau fasziniert ihn und bald entbrennt zwischen ihnen die Liebe. Doch diese Amour fou hat angesichts der gesellschaftlichen und kulturellen Gegensetze von Anfang an keine Chance. Für Nicolas und Semira beginnt eine Zeit erbitterter Abrechnungen mit der eigenen Familie und Kultur, mit der Gesellschaft und schliesslich auch mit sich selbst.

„Der zerschnittene Fluss“ reicht mit seiner Intensität und gesellschaftskritischen Haltung weit über die Grenzen eines Liebesromans und wirft die Frage nach der Macht der Traditionen und der Moderne auf.

Die Entartung (m)eines Körpers

Heidi Schmid, Die Entartung (m)eines KörpersHeidi Schmid, Die Entartung (m)eines Körpers

KaMeRu Verlag, in Vorbereitung
ca. 240 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-906082-35-6
E-Book ISBN 978-3-906082-36-3

Das Lipödem – in der Umgangssprache auch unter der Bezeichnung „Reitenhosensyndrom“ oder „Säulenbein“ bekannt – gehört zu den verkannten Krankheiten und wird deswegen sehr oft nicht nur von der Allgemeinheit, sondern auch von den offiziellen Stellen (so beispielsweise von Krankenkassen) nicht ernst genug genommen. Bei den Betroffenen – fast ausschließlich Frauen – entsteht eine atypische Häufung von Fettgewebe an den Hüften, Oberschenkeln und Oberarmen, im späteren Verlauf auch an den Unterschenkeln, Unterarmen und im Nacken.

Diese krankhaften Veränderungen bringen nicht nur körperliche, sondern auch psychische Beschwerden mit sich. Die Autorin verleiht mit ihrem Buch, das neben den fachlichen Erkenntnissen auch viele persönliche Erfahrungsberichte enthält, den Lipödem-Patientinnen sehr überzeugend eine Stimme.

Der Tag wird langsam

Sabine Meisel, Der Tag wird langsam
Novelle

KaMeRu Verlag, Mai 2016 (Vorabdruck März 2016)
ISBN 978-3-906082-49-3

An einem heissen Augusttag erfährt der Ich-Erzähler Raphael Rosen von seiner Ehefrau Xenia nach neun Jahren Ehe, dass sie ein Kind erwartet. Da das Paar überzeugt war, Xenia könne keine Kinder bekommen, bedeutet für Raphael diese Nachricht nicht nur Freude. Verschüttete Erinnerungen an seine schwierige Kindheit werden wieder wach. Xenia fühlt sich mit ihrem „Wunder“ alleine gelassen und die bisher glückliche Beziehung gerät in eine Krise. Um sich mit der neuen Situation in aller Ruhe auseinandersetzen zu können, fährt das Paar nach Málaga. Doch der Aufenthalt an dem Ferienort droht in einer Katastrophe zu enden…

Die Super Ms und das Geheimnis des Kreuzritters

Alexandra Gallus, Die Super Ms und das Geheimnis des Kreuzritters
Jugendbuch

KaMeRu Verlag, April 2016
ISBN 978-3-906739-58-8

Die zwölfjährige Marie ist zunächst nicht begeistert, als sie erfährt, dass ihre Eltern sie auf eine Internatsschule für hochbegabte Kinder schicken wollen. Doch im Internat, das in der Wasserburg Mondstein untergebracht ist, findet sie bald neue Freunde: Maya, ihre Zimmergenossin, Max, den alle anderen nur „Düsentrieb“ nennen, und Mohamed, einen echten Prinzen aus Saudi Arabien. Und als sie in der Bibliothek auf ein geheimnisvolles Schriftstück stösst, das über einen Schatz auf der Burg Mondstein berichtet, beginnt für die vier Freunde eine aufregende Zeit, in der sie nicht nur Toleranz üben, sondern auch ein Abenteuer nach dem anderen erleben…

In ihrem Erstlingswerk „Die Super Ms und das Geheimnis des Kreuzritters“ schafft es Alexandra Gallus auf eine spannende Art und Weise, ihre jugendliche Leserschaft nicht nur mit einer unterhaltsamen Geschichte zu begeistern, sondern auch verständliche Antworten auf besonders aktuelle Fragen zu Freundschaft und Toleranz dem Fremdartigen gegenüber zu geben.

Die beste Art zu sterben

Casanova/Graf Mullis, Die beste Art zu sterbenChristina Casanova & Katarina Graf Mullis (Hrsg.), Die beste Art zu sterben
Interviews und Essays

KaMeRu Verlag, Oktober 2015
ca. 200 Seiten, broschiert
14.50 x 23.00 cm
Preis: CHF 15.00 EUR 15.00
ISBN 978-3-906082-48-6

Dreißig Interviews zum Thema Sterben mit zusätzlichen Essays von Fabian Schaefer, Sabine Meisel, Rudolf Sägesser, Raffael Tondeur und Anja Niederhauser

Nicht nur mit dem Leben, sondern vor allem mit seinem Ende beschäftigt sich das Sachbuch „Die beste Art zu sterben“. Die Herausgeberinnen Christina Casanova und Katarina Graf Mullis führten Interviews mit Personen verschiedenen Alters zum Thema und erhielten dabei nicht nur Einsicht in unterschiedliche Schicksale, sondern auch ehrliche Antworten auf die Frage: „Wie möchten Sie sterben?“.

Die ergänzenden Essays von Fabian Schaefer, Sabine Meisel, Rudolf Sägesser, Raffael Tondeur und Anja Niederhauser bieten zusätzlich eine philosophisch-psychologische und theologische Sicht auf das Tabuthema Tod und Sterben.

Das Geheimnis um die goldenen Nussschalen

Ladina Bonetti, Das Geheimnis um die goldenen NussschalenReto Schaub, Eleonora Bilotta, Pius Bergamin, Das Geheimnis um die goldenen Nussschalen Ein sagenumwobener Ladina Bonetti Krimicomic

KaMeRu Verlag, Juni 2015
ca. 104 Seiten, broschiert
15 x 22,0 cm
ISBN 978-3-906082-39-4

Ein sagenumwobenes Abenteuer der Bündner Ermittlerin Ladina Bonetti, das jugendliche und erwachsene Leser aus der Schweiz nach Mailand an die Expo 2015 führt. Kein Fall ist Ladina Bonetti zu schwierig! In einem Interview zum zweihundertfünfzigsten Jubiläum ihrer „Schweiz am Sonntag“-Fälle erzählt Ladina aus ihrem spannenden Alltag als Privatdetektivin, verrät wie sie am 12. Dezember 2004 als witzige Comic-Figur geboren wurde, spricht über ihre kniffligsten Fälle, über ihre Katze Kea Lani und darüber, wie sie zur berühmtesten Bündner Ermittlerin wurde. Und schließlich löst sie ihren neusten Fall und knackt das Geheimnis um die goldenen Nussschalen …

Hibiskus Corner

Edith Truninger, Hibiskus CornerEdith (Edita) Truninger, Hibiskus Corner
Novelle

KaMeRu Verlag, 2014
ca. 130 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-906082-28-8
E-Book ISBN 978-3-906082-29-5

Leseprobe (pdf)

Die aus Südafrika stammende Rosaly hat ihr Studium abgebrochen und verdient nun ihren Lebensunterhalt als Eisverkäuferin am Flughafen in Zürich. Tagein tagaus spielen sich vor ihren Augen kleine Abschiedstragödien, aber auch glückliche Wiedersehen ab. Sie liebt es, von ihrem Platz hinter dem Eiscremewagen all die Menschen zu beobachten, die sich auf Reisen begeben. Dabei macht sie sich Gedanken über ihr eigenes Leben und erinnert sich immer wieder an ihre Großmutter Rose, die ihr das alte Familienrezept für Hibiskuseis verraten hat. Rosaly spürt, dass auch sie eine „Reisende“ ist – eine „Reisende“ zwischen ihrer alten und ihrer neuen Heimat. Mit Südafrika verbinden sie Erinnerungen, die – wie sie selbst zugeben muss – „in meiner Hand augenblicklich zu Staub zerfallen würden“.

Truninger bevölkert ihre Novelle mit realitätstreuen, liebenswürdigen Figuren und beschreibt diese in einer erfrischenden, modernen Sprache. Hibiskus Corner ist eine Geschichte über Sehnsucht und Hoffnung, über Freundschaften und Träume und über das Verbundensein – nicht nur mit der Heimat, sondern auch mit sich selbst.

Das Lächeln der Pandora

Das Lächeln der PandoraC.K. Miller, Das Lächeln der Pandora
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, 2014
ca. 250 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-906739-93-9

Leseprobe (pdf)

Sonja Huber, die attraktive Ehefrau des erfolgreichen Zürcher Schönheitschirurgen Dr. Paul Huber verschwindet spurlos. Ihr Wagen voller Blutspuren wird am Fuss von Uetliberg – dem Zürcher Hausberg – durch die Joggerin Helene Schlatter entdeckt. Die Polizei vermutet ein Tötungsdelikt. Doch wo ist der Leichnam? Und welche Rolle spielt Richard Beckermann, der Besitzer einer noblen Schuhboutique im Leben der Vermissten? Und wieso scheint Helene Schlatter mehr zu wissen, als sie zugibt?

Der erste Fall für den sympathischen Zürcher Ermittler Carlo Pfister ist nicht nur spannend, sondern verlangt nach mehr. Fortsetzung folgt mit „Der letzte Satz der Wahrheit„!

Stimmen
„Ein äusserst konsistent geschriebener Krimi mit einer übersichtlichen Figurenzahl, einer klaren Verortung (Zürich) und einer ungewöhnlichen Auflösung (…). Ich habe die Lektüre ( … ) sehr genossen. Dieser Roman ist eine grosse Leistung, vor der ich mich verbeuge!“ – Urs O. Bühler, Drehbuchautor, www.screenwriter.ch

Der Bund

Der BundChristina Casanova, Der Bund
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, 2011
ISBN 978-3-906739-77-9

Was könnte schrecklicher sein, als Frau und Kind zu verlieren? Leo Leuzinger, ein Zürcher Ingenieur, will sich nicht länger quälen und beschliesst, seine Gefühlsfähigkeit operativ aus dem Gehirn entfernen zu lassen. Der Erfolg gibt ihm Recht, die ersehnte Erlösung tritt ein, sein Alltag wird ruhiger – bis ein völlig unerwartetes Ereignis alles über den Haufen wirft…

„Der Bund“ ist die Fortsetzung des Kriminalromans „Die Naht„. „Die Entscheidung“ schliesst die Trilogie ab.

Die Naht

Die NahtChristina Casanova, Die Naht
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, 2010
ISBN 978-3-906739-55-7
E-Book

Jede Naht reisst einmal…
Nach einer ärztlichen Routineuntersuchung erfährt die erfolgreiche junge Juristin Simone, dass sie sich mit der tödlichen Krankheit SKAR infizierte. Diese wird ausschliesslich von nekrophil veranlagten Männern auf Frauen übertragen. Simone findet heraus, wer sie angesteckt hat. Ihre Vergeltung ist genauso subtil wie grausam…
Die weiteren Titel der Trilogie: „Der Bund“, „Die Entscheidung“

Stimmen
„Die Naht ist der erste Roman einer Trilogie und ist kein Kriminalroman im klassischen Sinne, mit einem Täter und einem Ermittler, der den Fall auflöst. Christina Casanova hat ihren Blick auf die menschlichen Abgründe und Schwächen gerichtet, sie begleitet die Protagonisten durch die emotionalen Irrwege ihrer Existenz. Das Verbrechen geschieht nicht aus einer spontanen Situation heraus, es folgt einer inneren Logik und Zwangsläufigkeit. Die Autorin schafft in einer fiktiven Realität die Wirklichkeit des Verbrechens und darin liegt die Faszination für den Leser. Der vielschichtige Roman schildert intensiv und einfühlsam das Schicksal der Protagonistin Simone und besticht durch seine überaus gelungenen Charaktere. Neben einer intelligenten spannenden Handlung kann vor allem aber auch der bildhafte und lebendige Schreibstil der Autorin überzeugen…“ – Michael Petrikowski, 25.Oktober 2010, www.gedankenspinner.de (Blog)

„Selten habe ich einen so packenden Roman gelesen. Eine Nacht und einen Tag lang konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen; nicht einmal, um zu essen. Der Autorin Christina Casanova merkt man die Leidenschaft des Schreibens an und ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Romane „Der Bund“ und „Die Entscheidung“. (…) Was mir sehr gut gefallen hat, ist der Druck des Buches – auf reinem weissen und hochwertigen Papier in einer hervorragenden Schrift gedruckt. Selten habe ich einen so schönen Druck in der Hand gehalten. Das sollte der KaMeRu Verlag aus Zürich unbedingt beibehalten. Dieses Buch bekommt von mir eine absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung.“ – Dagmar Werner, KrimiKiosk

Reise mit Melanie

Reise mit MelanieRuth Hennig, Reise mit Melanie
Roman

KaMeRu Verlag, 2006
ISBN 3-906739-29-5

Ein verlockendes savoir-vivre inmitten sonnenverwöhnter Landschaften, der Duft frischer Croissants, der jeden Morgen in der Luft liegt, der Geschmack heranreifender Trauben und unübertrefflichen Weins, zauberhafte Hotels, eine verträumte Mühle, alte Bekannte: All das trifft Lena, eine erfolgreiche, kultivierte und charmante Kinder- und Drehbuchautorin an, als sie mit ihrem Patenkind Melanie von Zürich über Basel, Franche Comté, Burgund und Paris in die Bretagne reist. Trotz der sommerlich heiteren Stimmung wird mit jeder Reiseetappe spürbarer, dass Lenas Zuneigung zu dem kleinen Mädchen tiefere Gründe hat als nur ihre Patenschaft. Erinnerungen an vergangene Zeiten kehren zurück, Erinnerungen an eine Obsession, die ihr ganzes Leben verändert hatte…