Zwölf

ZwölfAchim Albrecht, Zwölf
Krimierzählungen

KaMeRu Verlag, 2010
ISBN 978-3-906739-51-9
VERGRIFFEN

„Frauen möchten in der Liebe Romane erleben, Männer Kurzgeschichten.“ – Daphne du Maurier

Der Erzählband „Zwölf“ von Achim Albrecht ist ein Buch für Männer und Frauen. Zwölf höchst unterschiedliche Geschichten haben ihre eigenen Duftmarken. Manche scheinen federleicht, um sich in ihr Gegenteil zu verwandeln, andere stossen aus Abgründen hervor. Es sind genau bemessene Kompositionen. Mal düster, mal anrührend, mal schrill. Spannend allemal!

Die ganze Palette des Schreibens in einem Kurzgeschichtenband, verfasst von einem Autor, den man anders kennengelernt zu haben glaubt und dessen unverwechselbarer Stil doch so vertraut ist. Seine Geschichten vergisst man nicht. Sie sind geschrieben, um den Leser eine lange Zeit zu begleiten.