Das Schattenvermächtnis

Iris MinderIris Minder, Das Schattenvermächtnis, Kriminalroman, KaMeRu Verlag, Das Schattenvermächtnis
Kriminalroman

KaMeRu Verlag, 2017
ISBN 978-3-906082-56-1

Es ist der 3. Dezember 2015. Doro Schenker und Roland Rothenbühler erhalten in ihrer Medienagentur den Anruf einer Hundebesitzerin, die auf dem Spaziergang im Grenchner Wald bei der Ruine Witeli Eigenartiges und Beängstigendes bemerkt hat. Interessiert an spannenden Geschichten, machen sich Doro und Roland auf den Weg zur Ruine. Dort angekommen, verschwindet Roland auf unerklärliche Weise. Doro holt Hilfe bei zwei Bekannten, die sich auf private Ermittlungen spezialisiert haben.

Zur gleichen Zeit sichtet Andrea Erismann im Stadtarchiv die Akten der alteingesessenen Grenchner Familie Güggi. Die Chronik eines Thomaso Güggi weckt ihr Interesse. Die Eintragungen sind kaum mehr zu entziffern. Sie sind fast auf den Tag genau vor zweihundert Jahren geschrieben worden. Die Registrierarbeit wird plötzlich durch unheimliche Vorkommnisse gestört. Sind es die Geister der verstorbenen Familie oder steckt eine fiese Intrige dahinter? Als dann bei der Ruine des Witeli, den Mauerresten eines alten Bauernhauses, mitten im Wald des Jurasüdhangs, auch noch ihre Tochter Stefanie bei einem Ausflug mit der Schulklasse verschwindet, zweifelt Andrea Erismann an ihrem Verstand.

Ist es möglich, dass ungesühnte Verbrechen der Vergangenheit dazu führen, dass Seelen keine Ruhe finden? Gibt es so etwas wie übernatürliche Phänomene, die nicht mit dem gesunden Menschenverstand zu erklären sind?

Der Kriminalroman von Iris Minder bietet viel Spannung und geschichtliche Hintergründe zur Solothurner Stadt Grenchen.